Moderatorin_Banken_Finanzen_und_Wirtschaft_digitale_Roadshow_DZ_Bank

Auf digitaler Roadshow mit der DZ Bank durch Deutschland

Moderation zur Future of Finance und Zukunft der Banken

Als Moderatorin durfte ich bereits zahlreiche Events zum Thema Finanzen, Wirtschaft und digitales Banking moderieren. Meistens sind es einzelne Veranstaltungen wie die Jahrestagung der Bafin oder der Tag der Blockchain des Fraunhofer Instituts. Spannend wird es für den Moderator nun, wenn das Thema „Zukunft der Banken“ als Roadshow stattfindet. Das heißt: zwar werden jedes Mal die gleichen Themen besprochen, doch stets mit unterschiedlichen Teilnehmern. Da wird in den Diskussionen schnell klar: der Weg in eine digitale Zukunft hat viele Gesichter. Und darf immer wieder neu und individuell gedacht werden.

Personalisierte Bankprodukte

Doch eine Sache eint alle, wenn wir über die Zukunft der Banken sprechen:
am Thema Digitalisierung und damit einhergehenden neuen Geschäftsmodellen führt kein Weg dran vorbei. Und: der Kunde und seine Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt – und mit diesem Fokus sollten neue Produkte und Services auch entwickelt werden. Wobei „Kunde“ auch keinen Einheitstypen meint, sondern auch hier wieder die verschiedensten Menschen mit ihrem beruflichen und privaten Hintergrund. Wie wäre es zum Beispiel, spezielle Bankprodukte für Handwerker zu entwickeln und ihren Arbeitsalltag zu entwickeln?

Mit solchen Gedanken liegt die DZ Bank voll im Trend. Denn gleich über welche Branche wir sprechen im digitalen Zeitalter: Produkte und Dienstleistungen werden maximal „customized“ und individuell zugeschnitten.

Moderator Digitalisierung Bank und Finanzen Carmen Hentschel

Neue digitale Welt

Inzwischen sind wir schon an Station fünf unserer deutschlandweiten digitalen Roadshow angekommen: Oldenburg. Inzwischen sind wir phantastisch eingespielt!

Ein Blick hinter die Kulissen:
Der Keynote Speaker den ich diesmal als Moderatorin begrüssen durfte ist der Kölner Digitalexperte Karl-Heinz Land. Mit seinem Vortrag traf er den Nerv des Publikums: es folgten zahlreiche interessierte Nachfragen und wir hatten noch eine ganze Weile eine angeregte Diskussion.

So stellte er die „Neue Welt“ der „Alten Welt“ gegenüber mit den veränderten Kriterien:
– Verantwortung statt Anweisung
– Transparenz statt Privatheit
– Sinn statt Profit
– Vernetzung anstelle von Geschlossenheit.

Und er bringt als Redner auch einige Zahlen aus Studien mit:
– Wenn alle Menschen so leben würden wie wir in Europa, dann bräuchten wir schon heute drei Erden.
– Im Jahr 2020 werden über 30-50 Milliarden vernetzte Geräte genutzt werden – und bis zum Jahr 2025 kann das Internet der Dinge einen weltweiten wirtschaftlichen Mehrwert von bis zu 11 Billionen Dollar schaffen.

Spannend, was ich als Moderator im Bereich Finanzen mit jeder Veranstaltung neu dazulerne. Wer wissen möchte, was bei Station vier der digitale Roadshow der DZ Bank los war, kann hier in den Blogbeitrag reinschauen. Keynote Speaker war der sehr unterhaltsame Prof. Gunter Dueck:
https://www.carmen-hentschel.de/moderator-dz-bank